Von Michael Handschin & Klasse

Das Projekt "Vielen Dank für die Blumen" dreht sich voll und ganz ums Danke sagen, Verabschieden und Willkommen heissen. So oft muss und darf man als Lehrperson jemanden verabschieden oder begrüssen. Dabei stets eine Idee zu haben, was man dieser, den Kindern und Lehrpersonen ans Herz gewachsenen Person, schenken soll, ist nicht so einfach. Daher hier ein Vorschlag mit dem Klassenprojekt "Vielen Dank für die Blumen".

Und so funktioniert's:

1. Die Schülerinnen und Schüler gestalten je eine Blume aus Tonzeichenpapier. Dies soll ohne Vorlage passieren, so dass möglichst viele verschiedene Blumen entstehen. Die Blume wird dann mit Klebeband an einen Holzspiess geklebt. Am Stiel kann zudem noch ein kleines grünes Blättchen angebracht werden.

2. Als Vase kann aus einer Hartschaumplatte eine geeignete Form ausgesägt werden. Dies funktioniert prima mit einer Dekupiersäge oder einer Laubsäge. Danach wird die Vase mit farbigem Tonzeichenpapier vollständig umkleistert.

3. Zum Schluss werden die Blumen in die Vase gesteckt. Dabei ist darauf zu achten, dass die äusseren Blumen tiefer eingesteckt werden als diejenigen in der Mitte. Und schon ist der Blummenstrauss bereit, verschenkt zu werden.

Viel Spass beim Gestalten!

© 2017, Handschin & Handschin KIG

Vielen Dank für die Blumen

Handschin & Handschin KIG

Michael Handschin & David Handschin, Winterthur

www.handschin-handschin.ch

info@handschin-handschin.ch

© 2019 by Handschin & Handschin KIG

  • Facebook - Grey Circle

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie aus erster Hand alles betreffend Neuerscheinungen, Aktionen und neuen Gestaltungsideen im Indeenpool.